Sonntag, 7. Januar 2018

Kauf AT&T

Servus, 
ich habe mich dazu entschlossen im Monat Januar meine AT&T Position zu erhöhen, und das Investitionsjahr 2018 mit einem Kauf von 18 Stück für 570,60€ zu eröffnen.
Kurzzeitig habe ich mit dem Gedanken gespielt, diesen Monat auszusetzen, und die Sparquote beiseite zu legen.
2 Gründe haben mich dann doch überzeugt:

1. 
(Und der wichtigste Grund): Ich will meinen Investorprinzipien treu bleiben. Ich habe mich dazu entschlossen an die Börse zu gehen, und ich habe mir meine Strategie zurecht gelegt, das bedeutet, ich werde monatlich investieren, und daran möchte ich zumindest noch für die nächsten 8 Jahre festhalten. 
2.
AT&T ist mit einem leichten Minus im Depot vetreten, und da ich mir die Mühe gemacht habe, mir den vierteljährlichen Report anzuschaun, bin ich zu der Überzeugung gekommen, ein paar Aktien des Konzerns nachzukaufen.
Ich muss dazu sagen, daß schlechte Quartalszahlen bei meiner Strategie nicht sofort dazu geführt hätten, mich vom Konzern zu trennen, diejenigen, die hier schon länger lesen, wissen, daß ich nach Möglichkeit, meine kleine Auswahl an Aktien für immer und ewig halten möchte, aber sollte es tatsächlich mal für einen Konzern lange Zeit bergab gehen, und ich keine Besserung beim Management feststellen kann, werde ich vielleicht auch irgendwann mal eine Position verkaufen müssen.
Soweit ist es in den letzten Jahren zum Glück noch nicht gekommen, aber der Zeitraum meiner Aktivitäten an der Börse ist ja auch noch viel zu kurz, um langfristige Entscheidungen bereut zu haben.
AT&T hat im 4. Quartal die Dividende um 2% erhöht. In Zahlen bedeutet das, von 0,49$ auf 0,50$. Auf das Jahr gesehen entspricht das von 1,96$ auf 2,00$.
Das ist die 34. jährliche Erhöhung in Folge. 
Das sagt das Unternehmen selbst:

34th Consecutive Year of Dividend Increases Reflects Strong Cash Flows
The board of directors of AT&T Inc.* (NYSE: T) has approved a 2.0% increase in the company’s quarterly dividend.
AT&T’s quarterly dividend will increase from $0.49 to $0.50 per share. The annual dividend will increase from $1.96 to $2.00 per share.
“Our strong cash flows and outlook for the business allow us to raise our dividend for the 34th consecutive year. We’re committed to returning value to our shareholders, and we’re pleased to deliver yet again,” said Randall Stephenson, chairman and CEO, AT&T Inc.
The dividend is payable on Feb. 1, 2018, to stockholders of record at the close of business on Jan. 10, 2018.


Offenbar blickt der Vorstand optimistisch in die Zukunft, und sieht auch weiterhin gute Geschäftsmöglichkeiten für Ihren Konzern.
Natürlich habe ich in meiner Zeit als Investor gelernt, dass man dem Vorstand skeptisch gegenüber stehen sollte, und einige Investoren sind schon lange der Meinung, dass die payout ratio von AT&T ein kritisches Level erreicht hat, wo kein Spiel mehr nach oben geben ist. 
Ich denke, dass ich dem Unternehmen trotz allem weiterhin die Treue halten werde. Sollten nach dieser lange Phase des Wachstums mal ein paar Jahre kommen, in denen die Dividende nicht eröht wird, so ist das für mich noch kein Verkaufsargument. Sollte es soweit sein, dann muss die Position und der Konzern im Einzelfall neu geprüft werden.
So werde ich mich am 1.Februar über eine eröhte Dividende von AT&T freuen. 
Ich hoffe, dass ich es mit einiger Anstregung schaffe, die Gesamtdividende für das Jahr 2018 auf über 2000€ zu hieven, dass würde bedeuten, ich müsste eine Steigerung von ca.15%, bzw. ca. 300€ erreichen. 
Schaun mer mal, der Mensch braucht Ziele im Leben, sowohl an der Börse als auch im Privatem. 
Schöne Grüße aus München

Kommentare:

  1. Hallo Stefan,

    interessantes Investment. Ich überlege auch gerade in AT&T einzusteigen. Mich würde einmal interessieren, wie du den Absturz der letzten Monate bei Aktienkurs von AT&T bewertest. War dieser aus deiner Sicht aus gerechtfertigt? Und wenn ja/nein, warum?

    Viele Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christoph,
      ich habe den Kursverlust von AT&T gar nicht so sehr wahrgenommen. Ich habe zwar schon bemerkt, dass der Kurs nachgegeben hat,
      aber was ich damit sagen will, ist, dass es mich nicht sonderlich beeinflusst hat. Die Dividende blieb konstant.
      Im Laufe der letzten ca.2 Jahre haben einige Unternehmen in meinem Depot Kursverluste von bis 20% hinnehmen müssen. Viele haben sich wieder erholt,
      einige sind danach sogar deutlich ins Plus gekommen. (Unilever zb. lag schon mal bei -15%, dann kam die Meldung der Kraft-Heinz Übernahme und jetzt sind Sie gut im Plus.)
      Ich habe schon a bissal gelernt, mit diesen Kursschwankungen zu leben.
      Was AT&T speziell angeht, so denke ich, dass die Investition sinvoll ist. Der Konzern hat eine lange Tradition und da ich der
      (mittlerweile aus der Mode gekommenen) Dividendenstrategie anhänge, sind Aussagen wie vom CEO von AT&T, Wasser auf meine Mühlen.
      Das Unternehmen will Werte schaffen, und genau das ist es auch, was ich möchte.
      Mein Depot ist nur zu einem kleinen Teil auf Wachstum ausgelegt.
      Viele Konzerne aus meiner Liste, vollziehen schon seit Jahren eine Seitwärtsbewegung, was den Kurs angeht, aber ich lege auch eher Wert auf eine konstante Dividende, die im Idealfall
      noch eröht wird.
      Zugegeben 2% Erhöhung sind nicht viel, das entspricht gerade mal der Inflation, aber wenn man bedenkt, dass eine Dividende auch eine freiwillige Leistung des Konzerns ist, kann man immer auch mit dem Gegebenen zufrieden sein.
      Allerdings ist mein Anlagehorizont auch nicht ewig, in 20 Jahren bin ich 60Jahre alt, spätestens ab da werde ich Kapitalverzehr betreiben, und bis dahin hoffe ich darauf, dass AT&T mir eine solide Dividende überweist.
      Du siehst ich bin da ganz pragmatisch.
      Ich habe mich an der Börse für meine Dividendenstrategie entschieden, und an der versuche ich fest zu halten, und da gehört ein Konzern wie AT&T mit seiner Rendite, die zugegeben ziemlich nah am max. payout ratio liegt, meiner Meinung nach auch mit ins Depot.
      Ich denke, es ist ganz wichtig, dass man seiner Linie treu bleibt, und egal für welchen Konzern man sich entscheidet, ein Risiko bleibt immer.
      lg Stefan und gute Investments, egal wofür du dich entscheidest :)

      Löschen
    2. Dank dir für deine Erklärung. Ich ticke da ganz genauso, auch wenn ich noch ca. 30 Jahre zu Arbeiten habe. Ich habe mir jetzt auch eine kleine AT&T Position ins Depot gelegt und freue mich jetzt erstmal über die quartalsweisen Ausschüttungen.

      Grüße
      Christoph

      Löschen
    3. Sehr gerne,
      da hast du ja noch einiges mehr an Zeit zur Verfügung.
      Und ich denke folgender Spruch bringt es ganz gut auf den Punkt.
      An der Börse ist es nicht wichtig als erster über die Ziellinie zu kommen, sondern was zählt ist, die Ziellinie überhaupt zu erreichen. :)

      Löschen